Public Affairs

Mirjam Gurtner (CH)

Tanz

Kaserne Basel Rossstall
Tickets kaufen

Wie nehmen mich andere Menschen wahr? Wie viel will ich den anderen von mir zeigen? Was wissen wir voneinander? Wie unterscheidet sich die gemeinschaftliche von der persönlichen Wahrnehmung?
Dieses Tanzstück beschäftigt sich mit diesen Fragen. ‹Public Affairs› bedeutet ‹Öffentliche Angelegenheit›. Das Stück erkundet die Bewegungen einer Gruppe. Ein Spiel von Annäherung und Distanz, Formierung und Auflösung, Aufbau und Zerfall. Eine Gegenüberstellung des Einzelnen und der Gruppe, des Privaten und des Öffentlichen.

Auf der Bühne stehen 15 Tänzerinnen und Tänzer. Sie sind unterschiedlich alt. Manche kommen aus Basel. Manche sind in die Schweiz geflüchtet. Mirjam Gurtner hat fünf Wochen lang mit ihnen zusammen geprobt. Dabei lernten die Tanzenden keine fertige Choreografie. Sie suchten gemeinsam nach einer künstlerischen Sprache.

 

DAUER: 20 MINUTEN 

OHNE SPRACHE


Mehr Informationen erhalten Sie HIER.

 
Bio

Mirjam arbeitet als freie Choreografin und Tänzerin in Berlin, London und der Schweiz.

 

Ihre derzeitige Recherche beschäftigt sich mit dem Aspekt der Wirklichkeit in der Korrelation zwischen Sinnesempfindung und Körperlichkeit. Jüngste Arbeiten sind die ortsspezifische mehrstündige Performance DISPLAY für die Candoco Dance Company im Museum der Wellcome Collection London, sowie das Duett unknowing, das im Oktober 2015 am Theater Roxy Basel Premiere hatte. Es wurde an der Wellcome Collection London vor über 500 Zuschauern gezeigt, sowie im Rahmen des 48-Stunden-Neukölln Kunstfestivals in Berlin für ein intimes Publikum in einer Privatwohnung weiterentwickelt. Im Sommer 2016 erarbeitete Mirjam die Choreografie für den unabhängigen Kunstfilm Walks of Desire des Bildenden Künstlers Marco Pando.

 

Mirjam arbeitet regelmässig als Choreografin, Probeleiterin und Tänzerin mit der Candoco Dance Company London, wo sie langjähriges Mitglied war. Jüngste Vorstellungen sind u.a. Trisha Brown's Set and Reset/Reset und Thomas Hauert's Notturnino für das STEPS Tanz Festival 2016 in der Schweiz, Jerome Bel's The Show Must Go On (UK Theatre Award 2015), internationale Tournéen mit dem Duett Studies for C von Javier de Frutos (Nigeria, Indien, Ukraine u.a.) und Werke von Rachid Ouramdane, Claire Cunningham und Wendy Houstoun.

 

Mit Basel ist sie seit ihrer Kindheit und über viele Jahre als Nachwuchstänzerin beim Basler Ballett unter Heinz Spoerli und Youri Vamos verbunden. Nach der klassischen Tanzausbildung am Theater Basel und der Staatsoper Wien studierte sie zeitgenössischen Tanz am Liverpool Institute for Performing Arts und am Trinity Laban Conservatoire of Music and Dance in London (MA Dance Performance). Mirjam ist zertifizierte Qi Gong/Taiji Quan Lehrerin, unterrichtet professionelles Tanztraining und leitet internationale Tanzprojekte.

 

Mirjam wurde für den Dance UK Mentorship 2015/16 ausgewählt, der in England an zukünftig führende TanzkünstlerInnen vergeben wird.

 

Siehe auch Webseite: www.mirjamgurtner.com

 

Credits

CHOREOGRAFIE / PROBELEITUNG:
Mirjam Gurtner

CHOREOGRAFIE ASSISTENZ, SOUND EDIT:
Christopher Owen

MIT:
Sabin Bally, Corine Bürgin, Elvira Durmishi, Caspar Engel, Abdul Wahid Faizi, Phongphen Saengow Gisin, Mahnaz Jafari Pordasti, Shahnaz Jafari Pordasti, Ghiaseddin Kuki, Alan Shech Mohammed, Mohammad Maroof Noori, Djamila Papaloïzos, Sara Peyer, Rahel Russom, Ursina Schmalz, Hanuma Schai, Mohammad Aslam Timur, Ils Van Looveren

KOSTÜME:
Arabella Miller

LICHT, BÜHNE:
Jean-Christophe Simon

PRODUKTIONSLEITUNG:
Michael Röhrenbach, Ursula Haas (Tanzbüro Basel)

BILD WEBSITE:
Gaspard Weissheimer


EINE ZUSAMMENARBEIT MIT:

Projekt DA-SEIN der Offenen Kirche Elisabethen