Mach-Bar

Opus 89 (CH)

Kulinarischer Treffpunkt

UPK Basel

Die Mach-Bar ist so etwas wie das zweite Festivalzentrum von wildwuchs. Während dem Festival steht es auf dem Gelände der Universitären Psychiatrischen Kliniken UPK Basel.

Die Mach-Bar ist in einer Jurte untergebracht. Eine Jurte ist ein grosses rundes Zelt. In diesem Zelt können sich alle treffen: Besucher vom Festival, Mitarbeitende der Klinik, Patient*innen und Künstler*innen. Bei Kaffee und Kuchen können sie sich unterhalten. Über das Festival, aber auch über alles andere.

Die Mach-Bar wird sogar schon vor dem wildwuchs Festival aufgebaut. Alle sollen sich in Ruhe an den neuen Ort gewöhnen können. Jeder darf etwas mitbringen ins Zelt. Ein Patient darf seine Lieblingsmusik spielen. Eine Mitarbeiterin kann ihr Lieblingsgedicht vorlesen. Oder man ruht sich einfach nur ein bisschen aus.

 

EINTRITT FREI

Zugänglich für alle Menschen  
Bio

Opus 89 Collectif wurde im 2013 von Joséphine de Weck gegründet. Mit dieser Struktur hat de Weck verschiedene Projekte entwickelt. Sie interessiert sich für die Verbindung zwischen Darstellenden und Publikum. Sie mag in ungewöhnlichen Orten Theaterstücks kreieren, aber auch Dokumentarprojekte leiten.

www.opus89-collectif.com

 

Die Mach-Bar wird mit Eddy Kunz geleitet. Er hat Erfahrungen mit verschiedensten Gruppen der Gesellschaft, er spricht Schweizer-Deutsch und weiss genau, wie man eine <Bar> führt

 
Credits

KONZEPT:
Opus 89


VON UND MIT:
Joséphine de Weck, Eddy Kunz, Patient*innen und Passant*innen der UPK 


KOPRODUKTION:

wildwuchs Festival, Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel