DisAbility on Stage

Werkstattpräsentationen

Tanz

Kaserne Basel Rossstall
Tickets kaufen

DisAbility On Stage bedeutet so viel wie ‹UnVermögen auf der Bühne›. Gegründet wurde das Projekt mit einem Ziel: Dass mehr Menschen mit einer Behinderung Tanz und Theater lernen können. Untersucht wird zum Beispiel, was passiert, wenn professionelle Tänzerinnen und Tänzer, Studierende und Menschen mit einer Behinderung gemeinsam tanzen lernen.

 

DisAbility on Stage hat zwei Tanzlabore durchgeführt: einmal im Tessin und einmal in Zürich. Studierende und Tanzschaffende mit und ohne Behinderungen waren dabei. Sie zeigen hier die Ergebnisse. Geleitet wurden die Proben von den Choreografen Emanuel Rosenberg und Emanuel Gat. Im Anschluss an die Aufführungen gibt es ein Publikumsgespräch mit den Beteiligten des Projekts. 


Vor der Präsentation gibt es um 15 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema:

INKLUSION UND DIVERSITÄT AN KUNSTHOCHSCHULEN. 


DAUER: 60 MINUTEN


MIT SCHRIFTDOLMETSCHEN (GESPRÄCH)

Bio

Emanuel Gat, 1969 geboren in Israel, ist ein international tätiger Chroeograph, der seit 2004 zahlreiche Choreographien geschaffen hat. Mit seiner Compagnie Emanuel Gat kreierte er u.a. «Winter Voyage» (2004) und «The Rite of Spring» (2004), die beide einen Bessy Award gewannen. In 2008 zog er nach Frankreich und entwickelte dort al s erstes Stück «Silent Ballet» (2008). 2013 war Emanuel Gat associated artist am Montpellier Danse Festival. Emanuel wird regelmässig weltweit eingeladen, seine Arbeiten zu zeigen oder Projekte vor Ort zu realisieren u.a. mit The Paris Opera Ballet, Sydney Dance Company, Tanztheater Bremen, Le Ballet du Grand Théâtre de Genève, Ballet de Marseille, The Royal Swedish Ballet, Polish National Ballet, Ballet de Lorraine und Cedar Lake. Emanuel hat auch mit der integrativen englischen Tanz Compagnie, CandoCo gearbeitet. 

Emanuel Rosenberg ist Regisseur und Choreograph, der in Lugano arbeitet und lebt. Seit 5 Jahren leitet er die inklusive Tanz Compagnie Teatro DanzAbile und ist künstlerischer Leiter des biennalen integrativen Festival ORME in Lugano. 



Credits

 

VERANSTALTER:
Institute for the Performing Arts and Film/BA Contemporary Dance, ZHdK Accademia Teatro Dimitri, Verscio Teatro DanzAbile, BewegGrund


PROJEKTLEITUNG:
Dr. Yvonne Schmidt, Institute for the Performing Arts and Film, ZHdK


Verscio:

KÜNSTLERISCHE LEITUNG: 
Emanuel Rosenberg 

PERFORMER*INNEN: 
Felix Baumann, Sara Bocchini, Stefanie Bolzli, Angela Calia, Adriano Cangemi, Laura Coda Cantù, Elisa Di Cristofaro, Mirjami Heikkinen, Guglielmo Hug, Aida Illic, Miriam Kotlaris, Pierre Lepori, Joelle Petrini, Andres Santos, Morgan Wilson, Daniele Zanella 

FORSCHUNGSTEAM:  
Sara Bocchini, Sarah Marinucci, Dr. Demis Quadri


Zürich:

KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Emanuel Gat 

COACHING: 
Emanuel Rosenberg, Susanne Schneider 

PERFORMER*INNEN:
Sophie Annen, Jay Ariës, Sophie Bertschy, Emmy Blein, Giorgia D'Amico, Alice D'Angelo, Giorgia Lolli, Gina Andrea Maag, Selene Martello, Viktorija Semakaité, Antonio Spatuzzi, Dario Theiler, Elisa Scarselli, Joelle Petrini, Miriam Kotlaris, Laura Coda Cantù, Giuseppe Comuniello, Sylvie Chen, Lua Leirner 

FORSCHUNGSTEAM:  
Sarah Marinucci, Dr. Yvonne Schmidt

GEFÖRDERT DURCH: 
Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung; Eidgenössisches Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen EBGB; Corymbo Stiftung; Oertli Stiftung; Fachstelle Gleichstellung & Diversity, ZHdK